crossport to heaven

Die Jugendkirche für den Nationalpark Hunsrück-Hochwald auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn

Nikolaus

Flughafen Hahn/Sohren    Zu den Festtagen der hl. Barbara und des hl. Nikolaus hatte das Team von crossport to heaven Kindergottesdienste vorbereitet. Während zum Angebot zur hl. Barbara keine Anmeldungen im Vorfeld erfolgten, war der Zuspruch für den hl. Nikolaus größer.

Gemeinsam erarbeiteten sich die Kinder die Geschichte des hl. Nikolaus. Anhand von kindgerechten Illustrationen konnten sie herausfinden, was sich zur damaligen Zeit zugetragen haben soll und wofür das Handeln des Hl. Nikolaus ein Vorbild sein soll.

Andrea Käfer hatte neben der inhaltlichen Vorbereitung des Kindergottesdienstes auch die kreativen Elemente vorbereitet. Die Kinder arbeiteten angeregt mit und genossen die kleine Runde, in der jeder zu Wort kommen sollte. Sonst von 30 Kindern erwartet, kam im Corona-Jahr der Nikolaus nur zu einer kleinen Gruppe. Sicherlich war auch eine Premiere, dass Bischof Nikolaus mit Maske zu den Kindern kam. Das traditionelle Bischofsgewand- und nicht ein Weihnachtsmannkostüm – und die moderne Einwegmaske passten nicht wirklich zusammen, fehlte dadurch auch noch der imposante Bart. Doch verzaubert waren die Kinder vom Besuch des Bischofs Nikolaus.  

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.