crossport to heaven

Die Jugendkirche für den Nationalpark Hunsrück-Hochwald auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn

Einkehrtag für Erzieherinnen

Die Erzieherinnen der katholischen Kindertagesstätte aus Simmern kamen zu einem Einkehrtag zusammen. Treffpunkt war Crossport to Heaven, die Jugendkirche auf dem Flughafen Hahn.

Einmal Auszeit vom Arbeitsalltag zu halten und sich zugleich mit der eigenen Motivation auseinanderzusetzen, ist eine Chance eines Einkehrtags. Pastoralreferentin Hildegard Forster
hatte für die Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte den gemeinsamen Abend vorbereitet. Zum Einstieg erhielten sie eine Führung durch das Projekt der Jugend im Dekanat Simmern-Kastellaun. Aus dem ehemaligen Produktionsgebäude hat sich eine Jugendkirche mit einer Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten für Jugendliche entwickelt. Forster hatte als Impuls für den Austausch die Biografie von Teresa von Avila ausgewählt. Im gemeinsamen Gespräch fanden sie heraus, dass zwischen der Lebensgeschichte und dem Projekt Crossport to Heaven Parallelen bestehen. Dem Projekt ging Visionen voraus, die alle Engagierten motivierten, es umzusetzen. Wie auch Teresa von Avila durch ihre Visionen zur Ordensgründung kam. Weiterhin brauchen die Aktiven vor Ort neue Inspirationen und Erlebnisse, die ihnen Kraft geben. Ihr Ehrenamt soll mehr Kraft spenden als Kraft nehmen. Ebenso soll es den Erzieherinnen in ihrem Arbeitsalltag gehen. Ganz im Sinne von Teresa von Avila: „Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ Sie waren dankbar für die gemeinsame Auszeit und fühlten sich wohl im Crossport. So KiTa-Leiterin Andrea Görg: „Es lebt jeder Raum. Die Menschen hier sind mit dem Herzen dabei.“

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.