crossport to heaven

Die Jugendkirche für den Nationalpark Hunsrück-Hochwald auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn


2nd Hemd&Hose Markt

Es ist wieder soweit: Vom 04.-06. Februar steht wieder einen 2nd Hemd&Hose Markt zu Gunsten der Kinder und Jugendlichen in Bolivien auf dem Programm. Die Aufbauarbeiten sind schon in vollem Gange. Dank vieler fleißiger Hände, vor allem von Jugendlichen, wird in wenigen Tagen aus der Jugendkirche ein Kleidermarkt.

Der Markt hat geöffnet: Freitag, 04. Februar 2022 15:00-22:00 Uhr; Samstag, 05.02.2022 10:00-18:00 Uhr; Sonntag, 06.02.2022 11:00-17:00 Uhr. Um den Einkauf angenehmer zu gestalten, bieten wir Kaffee und Kuchen und am Samstagnachmittag eine kleine Modenschau um 16 Uhr. Es gilt 2G/die aktuelle Corona-Landesverordnung.

Wir danken Fa. Striebel für die Vorbereitung des neuen Kleidersortiments, unserem langjährigen Partnerbetrieb bei der Bolivienkleidersammlung. Gemeinsam gelingt uns eine Fairtrade-Sammlung.


BREAK FREE … mit Gott

Das neue Jahresmotto der katholischen Jugend im Dekanat Simmern-Kastellaun war Thema der Andachten zum Beginn des neuen Jahres. Das Motto soll Mut machen und im Laufe des Jahres immer wieder Anregung geben für die verschiedenen Projekte, Angebote, Veranstaltungen und Gruppenstunden z.B. in der Firmvorbereitung durch die ehrenamtlichen Katecheten oder bei den Pfadfindern und der Malteserjugend. Auch die ehren- und hauptamtliche Jugendarbeit, die sich im Umbruch befindet und sich auf neue Strukturen vorbereitet, wird es begleiten. Einerseits bleib bei Dir, stehe zu Dir, bringe Dich ein, mit dem was Du kannst und andererseits bleibe offen für alles, was möglich werden kann und schaue, was sich gemeinsam mit anderen bewegen lässt., beschreibt Diakon Clemens Fey in seiner Ansprache Gedanken zum Jahresmotto.


Friedenslicht

Friedensnetz – ein Licht, das alle verbindet

So lautet das Motto der diesjährigen Friedenslichtaktion. Die Pfadfinderstämme vom Hunsrück sind auch in diesem Jahr mit dabei. Sie bringen am Sonntag, 12.12.2021 das Licht auf den Hunsrück. In einem Gottesdienst um 18 Uhr auf dem Flughafen Hahn wird es dann verteilt. Die Band Changes wird die musikalische Gestaltung im crossport to heaven, der Jugendkirche für den Hunsrück, übernehmen. Dabei gelten die 3-G Regeln. Bitte beachten und zeitlich einplanen. Eine Anmeldung ist vorab möglich beim Pfarramt Sohren bei Ursula Meinhard: meinhardt.pfarramtsohren@gmx.net.

Weitere Gelegenheiten zur Abholung des Friedenslichtes bieten die Gottesdienste am Dienstag, 14.12.2021 in Ravengiersburg um 19 Uhr und am Samstag, 18.12.2021 in Sohren auf dem Käferplatz um 17 Uhr.

Die Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) mit ihren beiden Stämmen in Rheinböllen und Sohren freut sich über das diesjährige Motto. Sind sie doch selbst Teil des regionalen Pfadfindernetzwerkes aber auch der Jugendarbeit im Dekanat Simmern-Kastellaun. Ein Netz verbindet und fängt jeden auf. Gemeinsam soll ein Friedensnetz gesponnen werden, das alle Menschen guten Willens verbindet. Frieden gilt es zu teilen, dafür brauchen wir Menschen und eine Gemeinschaft. „Wir knüpfen aufeinander zu, wir knüpfen aneinander an, wir knüpfen miteinander, Shalom, ein Friedensnetz.“ Der Refrain des Liedes „Friedensnetz“[greift die Gedanken eines tragenden Netzes auf. Ein Friedensnetz bewirkt Gemeinschaft und Zusammenhalt. Jeder ist ein Teil des Netzes und wird gebraucht, um es stabil zu halten und es zu vergrößern.


>

Eine Stunde der Besinnung

Musikalisch mit vielen Gesängen begleitet fand die Nacht der Lichter statt. Zu einer besonderen Stunde mit viel Kerzenlicht kamen Menschen unterschiedlichen Alters auf dem Flughafen Hahn zusammen. Nach dem Monat des Gedenkens der Toten und des Rückbesinnens mit Allerheiligen, Buß- und Bettag, Volkstrauertag und Totensonntag gelang mit der Nacht der Lichter der Übergang in die Zeit des Wartens, den Advent. Die Jugendband Changes begleitete die Gesänge aus Taizé. Die dort üblichen Taizégebete der ökumenischen Gemeinschaft sind Baustein der Nacht der Lichter. Dabei stehen die gemeinsamen Gesänge im Mittelpunkt. Sie lassen die Anwesenden abschalten, meditieren, beten oder einfach nur entspannen. Wer sich für die kommende Zeit solche Angebote wünscht, kann sich per email melden: crossport@bistum-trier.de oder daria.thoi@bgv-trier.de


Muttertag – AUTO Gottesdienst

Das Team von crossport to heaven hat sich zur erneuten Organisation eines Autogottesdienstes entschlossen.

Am Sonntag, 09. Mai 2021 um 18 Uhr wird an der Jugendkirche auf dem Flughafen Hahn in Absprache mit der LBB ein besonderer Gottesdienst möglich. Die organisatorischen Vorbereitungen sind dank zahlreicher helfender Hände und Spenden z.B. für die Verwaltungsgebühren oder die Musikanlage möglich. So werden den Jugendlichen LKW, Stromaggregat und Paletten kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Gottesdienst steht unter dem Thema „Wenn Sie tanzt“ und bezieht sich auf das Lied von Max Giesinger. Die Jugendlichen haben sich auch eine kleine Überraschung für alle teilnehmenden Frauen überlegt. Eine Voranmeldung ist hilfreich und gelingt per email an: dekanat.simmern-jugend@t-online.de


Kreativprojekt statt 2nd Hemd & Hose Markt

Der bekannte 2nd Hemd& Hose Markt, das Sozialprojekt zur Unterstützung der Jugendlichen in Bolivien, musste ausfallen. Doch so ganz ohne ein Projekt rund um die Fairwertung von Kleidung sollte das Frühjahr nicht bleiben. Die Kreativität von Kinder, Jugendlichen und Familien ist gefragt.

UPCYCLING für KINDER und JUGENDLICHE

„Wir starten ab dem 11 Februar mit einem neuen Projekt, indem es um Upcycling von Klamotten geht. Das Ganze passiert in Form eines Wettbewerbs, in dem Kinder oder Jugendliche alleine oder mit ihrer Familie antreten können“, berichtet FSJlerin Angelina Grabe. Sie setzt die Aktion im Rahmen ihres FSJ-Projektes im crossport to heaven um. Die Jugendkirche auf dem Flughafen Hahn ist sonst Austragungsort des 2nd Hemd&Hose Marktes der katholischen Jugend für die Bolivienpartnerschaft. Die große Solidaritätsaktion macht immer wieder auf die prekäre Situation in der Kleiderwirtschaft aufmerksam und unterstützt Jugendliche in ihrer Ausbildung in Bolivien. Die Teilnehmer des Projektes werden in zwei Altersgruppen unterschieden: Kinder bis 12 Jahre und Jugendliche ab 12 Jahren. Grabe beschreibt die Aufgabenstellung: „Du bist kreativ und motiviert? Dann suche aus Eurem Kleiderfundus oder dem schon fast vollen Bolivienkleidersack alte Stoffe oder Klamotten raus. Kreiere daraus etwas Neues – mit und ohne Nähmaschine, Schere und Heißkleber, Nadel und Faden!“ Einsendeschluss ist der 11 März 2021. Die Beiträge können als Catwalk-Video, Produktionsvideoclip oder Foto eingereicht werden per email an: dekanat.simmern-jugend@t-online.de  verbunden mit der Angabe, ob der Beitrag veröffentlicht werden darf. „Da es ein Wettbewerb ist, gibt es natürlich einen Preis. Der erste Platz jeder Altersgruppe erhält einen 40€ Gutschein für unseren nächsten 2nd Hemd&Hose Markt, weitere Preise sind eine Hose& Pulli aus dem Markt sowie ein T-Shirt und ein Stück Kuchen vom Marktcafé.“ so Clemens Fey, Diakon für Jugendarbeit im Dekanat Simmern-Kastellaun.