crossport to heaven

Die Jugendkirche für den Nationalpark Hunsrück-Hochwald auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn


Zweite und vierte Klasse der Hellbergschule aus Kirn zu Gast

Mucksmäuschenstill ist es an diesem Morgen im Crossport to heaven. Wache Kinderaugen nehmen alles um sie herum auf. Konzentriert beantworten sie die Fragen von Clemens Fey. Die Schüler der zweiten und vierten Klasse beschreiben dem Diakon, woran sie merken, dass sie in einer Jugendkirche sind: Herzen am Kreuz, große und bunte Bilder, Hände, Kerzen, Holzbänke, die Strahler und bunten Lichter. Mit Fey erarbeiten die Kinder aus Kirn, was für sie wesentlich in ihrem Leben ist und worüber sie sich in ihrem Zuhause besonders freuen. Sie denken dabei kreativer und über mehr Ecken als Erwachsene es tun. Auf ihre kindliche Art erarbeiten sie, was für sie Miteinander leben, füreinander da sein und teilen bedeutet. Weiterlesen