crossport to heaven

Die Jugendkirche für den Nationalpark Hunsrück-Hochwald auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn


Aus Produktionshalle wird Kleiderausgabe

Das Kleiderdepot für das Flüchtlingscamp des DRK hat ein neues Gewand bekommen. In nur einem Tag zog die Mannschaft der DFH so viele Wände hoch, dass die gespendeten Kleider nun in neuen, getrennten Räumen ausgegeben werden können.

Hammerschläge und die Schüsse der Nagelpistole bestimmten einen Tag lang den Sound im Crossport to Heaven. In der Jugendkirche auf dem Flughafen Hahn wurden massive Trennwände montiert. Die ehrenamtliche Crew des Kleiderdepots hatte die Idee entwickelt.Saskia Sprengnöder, die zu den ehrenamtlichen Verantwortlichen für das Kleiderdepot zählt, hat eine Verbindung zu ihrem Arbeitgeber hergestellt. Ihr Chef Thomas Sapper von DFH war sichtlich zufrieden mit der Idee und deren Umsetzung:. „Hier zeigt sich wieder, das wir eine starke Region Simmern sind. Wenn alle zusammen mit anpacken, können wir vieles meistern.“ Weiterlesen