crossport to heaven

Die Jugendkirche für den Nationalpark Hunsrück-Hochwald auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn

Mind Trap aus Bad Kreuznach mit neuer CD Chaijerland on Tour

Mind Trap, die Bewusstseinsfalle, ist eine dreiköpfige Band. Mit gewöhnlichen Instrumenten und dennoch eigener Atmosphäre in den Songs sind sie unterwegs. Am 27 Juni durchfluten sie mit ihren Klangteppichen das Crossport to Heaven auf dem Flughafen Hahn ab 20 Uhr.

Die drei Musiker von Mind Trap haben ihre Wurzeln in Bad Kreuznach. Doch nach der Schule wollten sie in die große weite Welt – und kamen bis nach Osnabrück und Hannover. Sänger und Gitarrist Augustin Zimmer sowie Bassist Ali Baltz landeten in Osnabrück – wie der Zufall es wollte nicht weit weg von Schlagzeuger Martin Brunner, der in Hannover eine neue Heimat gefunden hat. Nah genug, um weiterhin miteinander Musik zu machen.
Akustik-Indie ist ihre Welt. Eigene, anspruchsvolle Texte und ein eingängiger, tanzbarer Sound ihr Ziel. Nach vier Jahren nahmen sie ihr erstes Album auf und gingen damit auf Deutschland-Tour.
Nun folgte die neue CD „Chaijerland“.
„Der Begriff soll die Momente beschreiben, wenn man zusammen eine gute Zeit hat. Er ist eine Wortneuschöpfung aus unserer Heimatstadt Bad Kreuznach. Ein Track auf dem Album heißt „Wonderland“, so wollten wir das Album aber nicht nennen. Daher haben wir eine persönliche Note mit in den Albumtitel gebracht und es „Chaijerland“ genannt. Davon abgesehen steht es dem Hörer des Albums natürlich frei, selber etwas in den Titel zu interpretieren. Es ist zwar ein erfundenes Wort, aber wir haben bewusst etwas Raum gelassen.“, so die Erklärung der drei Musiker.
Noch mehr erklären werden sie am 27 Juni. Vor ihrem Live-Auftritt bieten sie die Gelegenheit, von ihnen in Workshops zu lernen. Jeweils am Vor- und Nachmittag haben Jugendliche die Chance von den Erfahrungen der jungen Musiker zu profitieren und neue Talente an sich zu entdecken. Eine Anmeldung für die Workshops ist erforderlich, der Eintritt zum Konzert am Abend ist frei.
Weitere Infos bei Clemens Fey via email Dekanat.simmern-jugend@t-online.de

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.