crossport to heaven

Die Jugendkirche für den Nationalpark Hunsrück-Hochwald auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn

„So! …und nicht anders“- live in concert

Live-Musik der besonderen Note mit „So! und nicht anders“ am 13 März 2015 ab 20.00 Uhr im Crossport to Heaven.

„So! und nicht anders“ (S!UNA) nennen sich Josef Adung, Christoph Günster,Thomas Lang, Nicolaus Ries und Benedict Vogt. Die Studis geben der Tradition des A-Capella-Gesangs einen Hauch Mainzer Charme und nehmen nicht nur Fastnachts-Jecken für sich ein. „Die Meister des koordinierten Chaos“ nennen sie sich selbst. Wer sich bei Künstlern Authentizität wünscht, ist bei S!UNA genau richtig. Die 5 jungen Männer haben sich dem „koordinierten Chaos“ verschrieben, ganz nach dem Motto „Warum planen, wenn man auch spontan reagieren kann“. Und das können sie. Sie lassen sich nicht verbiegen und nehmen kein Blatt vor den Mund. Das bewies schon das erfolgreiche Konzert im vergangenen Jahr auf dem Hunsrück.
Seit dem ist einiges passiert. „Wir hatten gerade recht viel Aufmerksamkeit mit unserem Song „Das ist Mainz“, der auch der AZ-Fastnachtssong war. Ansonsten arbeiten wir jetzt an ein paar neuen Songs und freuen uns auf die Nach-Fastnachtzeit mit normalen Konzerten“, so der Hunsrücker Christoph Günster.
Aus einem Kurzprojekt wurde im Laufe der letzten Jahre eine A Cappella Band, die
sich schon lange nicht mehr vor den Größen ihrer Zunft verstecken muss. Die 5 Mainzer legen großen Wert auf ihre künstlerische Unabhängigkeit. Von den Texten und Kompositionen über die Arrangements bis hin zu Choreographie und Bühnenshow – wo S!UNA draufsteht ist 100% S!UNA drin. Die Leidenschaft wird belohnt. Seit Jahren stehen die Silbermedaillengewinner in der Profikategorie des NRW A Cappella Contests mit A Cappella Popmusik auf der Bühne und unterhalten ihr Publikum völlig generationen -und interessenübergreifend.
Während die älteren noch einmal in eigenen Gesangserinnerungen schwelgen und herzhaft über die Texte lachen, staunt die jüngere Generation über ihre mehr oder weniger ernst gemeinten Boyband-Qualitäten.
Im Frühjahr 2013 erschien ihr 2. Album „Stereo Typen“, in dem einmal mehr deutlich wird, dass ein Gesamtkonzept auch oder gerade dann funktionieren kann, wenn die einzelnen Mitglieder sich in ihrer Unterschiedlichkeit ergänzen. Nachdem ihre WM – Hymne „Weltmeister am Zuckerhut“ das DFB-Team zum Titel führte und ihre Liebeserklärung an ihre Heimat „Das ist Mainz“ mittlerweile nicht nur innerhalb der Mainzer Fastnacht rauf und runter gesungen wird, darf man gespannt sein, womit die heimlichen Frauenhelden als nächstes um die Ecke kommen. Eins ist sicher: Der Ohrwurmfaktor ist garantiert. „So!Und nicht anders“, Vorverkauf bei Porezlleanhaus Kaefer, Pfarramt Sohren und im Crossport to Heaven für 8 €, Abendkasse 10 €

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.