crossport to heaven

Die Jugendkirche für den Nationalpark Hunsrück-Hochwald auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn

Tanz und gute Stimmung ohne Fastnachtsrummel

Wer Tanzen möchte, Spaß haben will, aber nicht die typische Fastnachtsparty mag, hat am 7 Februar die Gelegenheit dazu. Crossport to heaven lädt auf dem Flughafen Hahn zu einem Benefizkonzert ein. Unter dem Motto „Wir für die Jugend“ haben die beiden Schülerinnen Debora Wessling und Lea Marie Aßmann diese offene Probe zum Feiern und Tanzen organisiert.
Mit der überregional bekannten Coverband „Hunsrücker Nachtschwärmer“ sind Tanzlaune und Gaudi für Jedermann garantiert. Die 7-köpfige Profi-Musikerband aus dem Hunsrück begeistert durch die gelungene Mischung ihres Rock, Pop und Evergreens-Repertoire. Als Live-Band sind sie inzwischen Volljährig geworden. Für viele zählen sie zu den „Top-Acts“ weit über Rheinland-Pfalz hinaus. Die Band hat sich nach Meinung vieler Kritiker zu den „Top-Acts“ im deutschen Raum entwickelt. Die studierten Musiker erobern vor allem mit ihrer Leidenschaft die Herzen der Zuhörer. Eine Referenzliste von über 1000 LIVE-Konzerten , zu denen auch eine Vielzahl an
Rundfunk- u. Fernsehauftritte gehören, zeigt, dass die „Hunsrücker Nachtschwärmer“ auch im benachbarten Ausland bereits eine Vielzahl von Konzerten geben konnten. Auch ihre sieben CD´s belegen ihren musikalischen Erfolg.
Wenn die sympathischen sechs Jungs mit Ihrer Sängerin Mary losrocken, wird das Crossport to Heaven wieder einmal in einem neuen Licht erscheinen. Auch für Essen und Trinken ist bestens gesorgt. Die Jugendkirche setzt einen Shuttle-Bus ein, der die Gäste auf Wunsch abholen und wieder nach Hause bringen kann. Der Erlös der Benefizveranstaltung geht an die Jugendkirche Crossport to heaven, Flughafen Hahn

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.